5x Herbst Song

#takefive 5x Herbst Song

IndianSummer

Der Sommer wird überschätzt. Hier meine Hymne an den Herbst, an das farbenprächtige Blätterspiel, durchdringende Winde und atemberaubende Sonnenuntergänge. 5x Herbst Songs in diesem #takefive:

“Les feuilles mortes.” Wurde von Jacques Prévert geschrieben und z.B von Edith Piaf und Nat King Cole gesungen. Ich habe die Instrumentalversion von Steve Allen ausgesucht. Er war der erste Host der The Tonight Show. 1954 spielte er die Hauptrolle im Film The Benny Goodman Story, ab 1956 hatte er seine eigene Show bis 1980. Und er hatte einen einzigen Hit in den Charts. Diesen hier (dessen Anfang mich immer an ein James Bond Thema erinnert):

1. Steve Allen & The George Cates Orchestra – Autumn Leaves

2. Stereophonics – Indian Summer

Der Song schaffte Platz 30 in den UK Charts. Der Indian Summer bezeichnet eine trockene Wärmeperiode auf dem nordamerikanischen Kontinet. Das Phänomen wird begleitet von einem strahlend blauen Himmel, warmer Witterung und einer besonders intensiven Blattverfärbung in den Laub- und Mischwäldern.

3. Justin Hayward – Forever Autumn

Justin Hayward war Sänger und Komponist der Formation Moody Blues („Nights in White Satin“, „Question“, „Your Wildest Dreams“). Für die Vertonung des Romas „Krieg der Welten“ von H.G Wells zum Musical, steuerte er diesen Song bei. (Abteilung Hairspray-Pop und Fönfrisur der 70er).

4. Neil Young – Harvest Moon

Neil Young – zeigt sich von der romantischen Seite.

5. Van Morrison – Autumn Song

Ein Kritiker schrieb einst über diesen Song: “I can’t deny that it’s the funkiest song about the splendors and moods of fall that has ever glided through my ears.”

Rainer Luginbühl

Journalist BR, Basel