Basilisk auf der Wettsteinbrücke

Basilisk auf der Wettsteinbrücke

Ferdinand Schlöth gestaltete 1879 für die alte Wettsteinbrücke vier grosse Basilisken. Bei der Erweiterung der Brücke 1936 wurden sie allesamt aus Platzgründen entfernt. Erst nach dem Neubau der Brücke 1995 fand wenigstens eine der Skulpturen an ihren alten Platz zurück.

basiliskwbAuch die Wettsteinbrücke musste wegen des stark anwachsenden Strassenverkehrs verbreitert und die Strassenbahn auf zwei Spuren ausgeweitet werden. Die «zweite» Wettsteinbrücke wurde am 4. Juni 1939 eingeweiht. Mit dem Brückenumbau mussten aber die vier wuchtigen Basilisken entfernt werden. Die Fabeltiere fanden im Erlenpark, im Hof Schützenmattstrasse 35 in Basel, am Vierwaldstättersee in Meggen und am Genfersee in Nyon neue Standplätze.

Mehr zu den Brückenwächtern auf der Wettsteinbrücke, hier:

Lesen Sie auch den Artikel zur Wettsteinrücke.

Rheinbilder klein – 517Rheinbilder klein – 516

Ich empfehle Ihnen auch folgende Beiträge:

Rainer Luginbühl

Journalist BR, Basel