Birsigmündung

_MG_9934Bei der Schifflände fliesst der Birsig in den Rhein. Von der Heuwaage her kommend wird er überdacht unter der Stadt geführt. Diese Überdeckung des Flüsschens wurde in Teilen bereits im 14. Jahrhundert vorgenommen und in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts im Zuge einer Gesamtkorrektion bis zum Fischmarkt vollendet. Im Zusammenhang mit dem Neubau der Mittleren Brücke (1905) wurde um 1900 der Abschnitt vom Fischmarkt bis zur Mündung korrigiert und überdeckt. Die letzten Überdeckungen folgten in den 1950er- Jahren mit der Schaffung des Birsig-Parkplatzes und 1962-64 im Bereich des Zoos.

Durch diesen unterirdischen Kanal werden auch Führungen bis zur Birsigmündung angeboten. Besucherinnen und Besucher erleben so ein Stück Basler Stadtgeschichte. Nach einem oberirdischen Teilstück steigen die Gruppen beim Lohweg über Stahlleitern in den Tunnel und erleben dann auf einer Länge von 1,2 km die Basler Unterwelt. Unterwegs werden immer wieder geistige Verbindungen zur Oberwelt hergestellt und vergangene Zeiten in Erinnerung gerufen.

birsig1 birsig2

Rainer Luginbühl

Journalist BR, Basel