Hotel Les Trois Rois, Drei Könige

Les_Trois_Rois

Das erste Haus am Platz, die Herberge «Drei Könige», «Les Trois Rois» oder «Zu den drei Königen» am Blumenrain 8 in Basel ist 1681 erstmals belegt und damit eines der ältesten Hotels der Schweiz. Das Luxushotel – direkt am Rhein gelegen – war und ist Herberge der internationalen Prominenz aus Sport, Kultur und Politik. Was die Gästeliste betrifft, übt sich die Geschäftsleitung der Nobelherberge in Zurückhaltung. Einige Namen sind jedoch bekannt: So ist überliefert, dass sowohl die Rolling Stones, die japanische Kaiserin Michiko, Queen Elizabeth II., Pablo Picasso, Willy Brandt, Thomas Mann, Herbert von Karajan, Duke Ellington oder der Dalai Lama hier genächtigt haben. Das Grandhotel wurde im Laufe seiner Geschichte mehrmals umgebaut und renoviert und bietet heute eine mit modernstem Luxus ausgestattete Infrastruktur für anspruchsvolle Gäste. Nach einer 20-monatigen Umbauphase wurde das Hotel am 20. März 2006 wieder eröffnet. Bei dieser äusserst aufwendigen Renovation wurde das Hotel nach denkmalpflegerischen Gesichtspunkten wieder weitgehend in den Originalzustand gebracht, den der Bau um 1844 besass. Damals war das Hotel von Grund auf neu erstellt worden. Es ist das Flaggschiff des Basler Tourismus: Das traditionsreiche Grandhotel “Les Trois Rois” am Rhein. Jetzt sucht das Fünf-Sterne-Superior-Haus einen neuen Besitzer.

Der Blick von der Suite auf den Rhein in Richtung Wettsteinbrücke

Der Blick von der Suite auf den Rhein in Richtung Wettsteinbrücke

 

Rainer Luginbühl

Journalist BR, Basel