Träumer – ein Spiel mit Realität und Illusion. Gastbeitrag von Peter Philippe Weiss

träumer2

Wie könnte ich als Live-Act ein noch intensiveres Erlebnis schaffen als im Kino? Mit dieser Frage beschäftige ich mich schon seit sehr langer Zeit. Und die Antwort ist: Wenn ich das Bild weglasse! Und mit dem Sound Bilder in den Köpfen der Leute evoziere. Ihre eigenen Bilder. Ohne Bild wird es nicht weniger sondern mehr. Und nun ist es soweit. Nach 20 Jahren als Corporate Sound-Pionier springe ich noch einmal ins bunte, erfrischende Wasser und realisiere meine langgehegte künstlerische Vision als Profikariere. Meine Vision des neuartigen Musikklanggeschichtenerzählers, der die Räume der Fantasie öffnet – und als neues Live-Format den Geschichtenerzähler in die heutige Zeit transformiert.

Seit 1994 experimentiere ich an diesem Format: mit “Bistro d’ histoire” im stillgelegten Kino ‘Movie’ am Claraplatz, mit der 2002 Musicomix-Band “Zzip… …ooOh?!?” im SUD und dann 2008 mit “mindgames” in der Imprimerie und 2012 mit den “mindgames experiments & improvisations” im Filter4. Und nun habe ich die Rezeptur des Formates verfeinert, bin endlich alt genug für dieses futuristische Projekt und bringe mit der Unterstützung meines Coaches Gereon Nussbaum (Sprecher, Schauspieler, Schauspiellehrer, Dramaturg und Inhaber der ARTURO Schauspielschule in Köln) meine gesamte Erfahrungen in Musik, Filmmusik, Sound-Design, Performance, Raum- und Stadtklanginstallationen, Interventionen, Corporate Sound, Hörspiel, Instrumentalspiel, Medien und Technik ein, in den TRÄUMER. Der TRÄUMER erlebt fantastische Geschichten des Tages und der Nacht – dabei weiss er nie ob er wach ist oder ob er schläft. Eine rein auditive Hörfilm-Performance, die – wie in THE MATRIX – mit Realität und Illusion spielt.

 

Am 15. bis 17. Januar ist es soweit: Im SUD finden die ersten drei Aufführungen des TRÄUMERS statt. Informationen gibt es auf www.traeumer.com und Tickets gibs auf www.starticket.ch. Man kann sich auf der Homepage für einen TRÄUMER-Newsletter anmelden.

 

PPW_portrait14

Kurzbio:

Peter Philippe Weiss, 1962 in Basel geboren, ist als Unternehmer, Produzent, Berater, Komponist, Soundkünstler, Sound-Designer, Autor, Keynote-Speaker sowie als Gast-Dozent an der Universität St. Gallen, der HTW Chur, der HWZ Zürich und als Lehrbeauftragter an der FH Offenburg tätig. Seit 2013 ist er Jurymitglied des „red dot design awards“. Im Jahr 1994 gründet Peter Philippe Weiss die Corporate Sound AG, und schafft damit die erste professionelle Kommunikationsagentur für akustische Markenführung und realisiert Projekte für nationale und internationale Kunden. Parallel dazu arbeitet er immer wieder an künstlerischen Projekten. 2001 komponiert und produziert er „zen jazz“ . 2005 realisiert er HEADROOM: Eine Stadtklanginstallation mit 16 verschiedenen Klangquellen und einer Leistung von ca. 20’000 Watt mitten in der Basler Innenstadt und fügt mit hochrealistischen Soundscapes neue ‚Räume’ in die bestehende Klangumgebung ein. Im August 2009 erklingen ‚unterwelten’ in Zusammenarbeit mit dem Schwerhörigenverband in der Innenstadt von Basel. Im gleichen Jahr schreibt er die Filmmusik für den Kinofilm MANIPULATION mit Klaus-Maria Brandauer und Sebastian Koch in den Hauptrollen. 2015 realisiert er den TRÄUMER, ein poetischer Musikklanggeschichtenerzähler, der fantastische Game- und Filmwelten als reines Hörerlebnis auf die Bühne bringt (www.traeumer.com).

Empfehlungen für Dich:

Novartis schenkt der Stadt einen Hafenkran für den Klybeckquai

Novartis schenkt dem Kanton Basel-Stadt einen Hafenkran, der bis zum Jahr 2010 im ehemaligen ...

Learn more

Rainer Luginbühl

Journalist BR, Basel