Geschichte neu geschrieben: Wie KI das Unlesbare lesbar macht

Heute können Algorithmen als moderne Archäologen agieren, die tief in die Geheimnisse antiker Texte eindringen, um verlorene Zivilisationen und Kunstwerke wieder zum Leben zu erwecken. Künstliche Intelligenz dient hierbei als Schlüssel, der die Türen zu längst vergessenen Welten aufstösst und uns ermöglicht, die Vergangenheit nicht nur zu erforschen, sondern sie in faszinierender Weise neu zu interpretieren. Darum soll es in diesem Text gehen:

Täglich beobachten wir, wie Technologie und Geschichte durch die Künstliche Intelligenz (KI) verschmelzen, die ihr Potenzial nutzt, um die Mysterien vergangener Zivilisationen zu entschlüsseln. Dieser Artikel führt Sie durch bahnbrechende Anwendungen von KI: von der Entzifferung antiker Schriften, die lange als unlesbar galten, bis hin zur digitalen Rekonstruktion historischer Stätten und der Schaffung neuer Kunstformen. Erleben Sie, wie Forscherteams mit fortschrittlichen Algorithmen verlorene Texte wieder lesbar machen und digitale Archäologie es ermöglicht, durch Zeit und Raum zu reisen. Entdecken Sie, wie KI nicht nur die Kunst der Restaurierung revolutioniert, sondern auch einzigartige Kunstwerke erschafft, die die Grenzen menschlicher Kreativität erweitern. Dieser Artikel ist ein kompakter Einblick in die transformative Kraft der KI, die neue Wege in der Erkundung unserer Vergangenheit und in der Kunst eröffnet.

Hier geht es um die Kraft der KI, die als digitaler Archäologe fungiert, um antike Schriften zu entziffern und verlorene Kunstwerke zu beleben. Eine Reise, die die Grenzen zwischen Geschichte und Technologie verwischt, und uns in eine Welt führt, in der die Vergangenheit durch Innovation neu interpretiert wird.
erstellt durch KI, Leonardo.ai

Entzifferung seltener Keilschriften: Ein Team von Forschern hat einen Durchbruch bei der Entzifferung einer seltenen Keilschrift, bekannt als Linear Elamite, verkündet. Diese Schrift, die im antiken Reich Elam (heutiger Iran) verwendet wurde, konnte bisher nicht vollständig entziffert werden. Die Forschung nutzt fortschrittliche mathematische Modelle und leistungsfähige Computer, um die Schrift zu entschlüsseln, die hauptsächlich für monumentale Texte genutzt wurde. Trotz des Durchbruchs gibt es Zweifel an einigen der Funde, insbesondere aufgrund der Herkunft mancher Stücke, die möglicherweise illegal ausgeführt wurden​​. Mehr dazu

Entzifferung alter Dokumente für den privaten Gebrauch: KI wird auch verwendet, um alte Schriften und Dokumente, die in vergessenen oder schwer lesbaren Handschriften verfasst wurden, zu entschlüsseln. Ein Beispiel ist die Kurrentschrift, die früher in Schulen gelehrt wurde, aber heute kaum noch jemand lesen oder schreiben kann. KI-Technologien ermöglichen es, diese Dokumente zu entziffern, was beispielsweise das Lesen alter Tagebücher oder Kochbücher ermöglicht. Dies öffnet ein Fenster in die Vergangenheit und erlaubt es, persönliche oder historische Dokumente zugänglich zu machen​​. Mehr dazu

Für den Bereich der Kunstrestaurierung durch Künstliche Intelligenz (KI) gibt es faszinierende Entwicklungen und Einsatzmöglichkeiten. Die Technologie ermöglicht neue Methoden zur Analyse, Restaurierung und sogar zur Schaffung von Kunstwerken. Hier sind zwei interessante Perspektiven zu diesem Thema:

erstellt durch KI, Leonardo.ai

Techniken der KI in der Kunst: KI-Technologien revolutionieren die Kunstwelt durch die Erschaffung von Kunstwerken mithilfe von Algorithmen, die speziell für die Generierung von Kunstwerken programmiert sind. Ein bekanntes Beispiel ist die Partnerschaft zwischen dem Berliner Künstler Roman Lipski und einem KI-Assistenten, der auf der Basis von Bildern kalifornischer Landschaften vorab diverse kreative Ansätze skizziert. Diese dienen dem Künstler als Inspiration für eigene Interpretationen. Darüber hinaus gibt es Systeme wie DALL-E von OpenAI, die erstaunliche Bilder aus Textbeschreibungen generieren, und damit die Fähigkeit der KI unterstreichen, nicht nur Kunst zu imitieren, sondern auch originelle und einzigartige Kunstwerke zu schaffen​​. Mehr dazu

KI in der Restaurierung und Erhaltung von Kunst: Der Einsatz von KI reicht von der prozeduralen Generierung, die komplexe Strukturen und Muster erzeugt, bis hin zur Simulation von Pinselstrichen und gemalten Effekten. KI-Systeme können Techniken nachahmen, um realistische Kunstwerke zu erschaffen. Besonders hervorzuheben sind AI- und Deep-Learning-Algorithmen wie Generative Adversarial Networks (GANs) und Transformer, die eine entscheidende Rolle in der aktuellen KI-Kunstszene spielen. GANs lernen durch das Wettbewerbsprinzip zwischen generativen und diskriminierenden Netzwerken, realistische Bilder zu erstellen, die manchmal kaum von menschlich erstellten Werken zu unterscheiden sind. Transformer verstehen die Beziehungen zwischen verschiedenen Elementen in einem Bild und können neue Bilder generieren. Diese Fähigkeiten ermöglichen es KI, komplexe und realistische Kunstwerke zu erschaffen​​. Mehr dazuhttps://de.wikipedia.org/wiki/Generative_Adversarial_Networks


erstellt durch KI, Leonardo.ai

Rainer Luginbühl

Journalist BR, Basel, Love what you do and do what you love