Bau 2

20min berichtete am 03.01.2019:

Der Roche-Turm in Basel bekommt einen noch grösseren Bruder. Ein Video von Herzog & de Meuron gibt erste exklusive Einblicke in das Innenleben von Bau 2.

Mit dem neuen Jahr fällt zugleich auch der Startschuss für das Bauprojekt des zweiten Roche-Turms im Basler Wettsteinquartier. Eine Visualisierung von den Architekten Herzog & de Meuron verschafft einen ersten, virtuellen Eindruck des künftig höchsten Schweizer Gebäudes, das für den Pharmakonzern Hoffmann-La Roche gebaut wird. Im Video, das am 1. Januar von Architektur Basel auf Facebook veröffentlicht wurde, ist nicht nur die modernisierte Basler Skyline zu sehen – auch das Innenleben im Büroturm mit dem wenig glamourösen Namen Bau 2 wurde bereits inszeniert.

März 2019

Zweiter Turm wird schmäler 

Der Turm wird mit seinen 205 Metern rund 30 Meter höher als sein kleinerer Bruder Bau 1 werden. Das 50-Stockwerk-Gebäude löst seinen Zwillingsbruder zudem als höchstes Hochhaus der Schweiz ab. Doch nicht nur die Grösse unterscheidet die beiden Türme voneinander: der Bau 2 soll eine deutlich schmalere Form erhalten. Die geringere Grundfläche hat zur Folge, dass der zweite Turm mit 1700 Büroarbeitsplätzen etwas weniger Kapazität als der Bau 1 bereitstellt.

Artikel und Video

Es ist eine Baustelle der Superlative. Drei Milliarden Franken verbaut Basels Pharma-Multi Roche derzeit an seiner Grossbaustelle um den Hauptsitz an der Grenzacherstrasse. Hier soll bis Ende 2022 mit 205 Metern und 50 Etagen das höchste Büro-Hochhaus der Schweiz entstehen und Platz für 3000 Mitarbeiter bieten. Artikel in der BZ vom 23.07.2019

Rainer Luginbühl

Journalist BR, Basel, Love what you do and do what you love